• Schreinerei Horber
  • Eglisbrunnen 4
  • 78256 Steißlingen
  • Telefon: 07738 98929
  • Fax: 07738 939832
  • schreinerei.thilohorber@t-online.de

Abenteuer Jugend – Faszination Natur

Wer hat nicht schon von einem Baumhaus geträumt oder vielleicht sogar eines gehabt? Nur ein paar Meter über dem Boden entstehen Rückzugsorte zum Träumen oder Schmollen, für spannende Schlachten und geheime Aufträge. Wir gestalten Ihr schönes Baumhaus. Wenn Sie selbst Hand anlegen möchten, haben wir:

Die besten Tipps zum Baumhausbau

Haben Sie Zeit, Platz und das nötige handwerkliche Geschick, können Sie ein Baumhaus für Ihre Kinder auch komplett oder teilweise selbst errichten. Hier geben wir Ihnen einige Tipps dazu:

  • Sie benötigen einen gesunden und erwachsenen Baum. Wenn der Baum alleine das Haus nicht sicher tragen kann, dann können Pfosten als Stützen helfen.
  • Das Baumaterial ist wichtig. Sparen Sie nicht an der falschen Stelle. Verwenden Sie nur kesseldruckimprägniertes Holz. Streichen Sie es mit einer Lasur, die vor Fäulnis schützt, und anschließend noch drei Mal mit Außenfarbe.
  • Der Boden muss stabil sein. Europaletten eignen sich dafür sehr gut. Darauf können die Bodenplanken befestigt werden.
  • Sicherheit geht vor! Vergewissern Sie sich, dass die Statik des Baumhauses ein Einstürzen auch dann verhindert, wenn die Kinder an dem Haus herumklettern. Es muss fest verankert sein, sodass es nicht umkippen oder herunterrutschen kann. Das sollte man als Erwachsener vor der Freigabe ausführlich testen.
  • Der Baum darf nicht durch Nägel oder Schrauben oder mit der Säge verletzt werden – sonst kann ihm schnell so stark geschadet werden, dass er abstirbt und instabil wird. Fixieren können Sie das Baumhaus zum Beispiel mit Sisalstricken.
  • Wenn auch jüngere Kinder das Haus nutzen, sollte es sich nicht höher als einen Meter über dem Boden befinden.
  • Das Holz darf nicht splittern. Scharfe Kanten sind zu vermeiden. Herausstehende Nägel können gefährlich werden.
  • Kleine Balkone sollten unbedingt eine stabile Brüstung haben.
  • Da die meisten Unfälle beim Hinauf- und Hinunterklettern passieren, heben Sie am besten den Boden unterhalb der (Strick-)Leiter aus und füllen Sie ihn mit weichem Rindenmulch. Achten Sie darauf, dass die Stricke nicht in die Rinde einschneiden und der Baum weiter wachsen kann.

Sie müssen das Baumhaus im Herbst und Frühjahr begehen und es auf Stabilität, herausstehende Nägel, lose Bretter und morsche Stellen untersuchen. Denken Sie auch an einen regelmäßigen Anstrich. Eine Plane schützt es im Winter vor starken Witterungseinflüssen. Bedenken Sie, dass es rechtliche Beschränkungen für den Bau eines Baumhauses geben kann. Erkundigen Sie sich bei Ihrer örtlichen Baubehörde.

Öffnungszeiten

Dienstag (Büro)
9:00 - 12:30 Uhr

Mittwoch (Küchenberatung)
10:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag (Büro)
9:00 - 12:30 Uhr

Freitag (Küchenberatung)
10:00 - 18:00 Uhr

Samstag (Küchenberatung)
9:00 - 14:00 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung jederzeit möglich